Warenkorb: 0 Produkte - 0.00 EUR

Neu erschienen: SRL-Schriftenreihe Bd. 58:
"50 Jahre SRL. Zukunftsperspektiven für die Planung."

Cover schriften 58

Inhaltsverzeichnis

Der Band kann bestellt werden unter: 
https://srl.de/publikationen/srl-schriftenreihe.html

 

Bodenpolitische Wahlprüfsteine - Auswertung

Das Bündnis Bodenwende ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Akademien, Kammern, Verbänden und Stiftungen aus den Bereichen Architektur und Raumplanung, Umwelt und Naturschutz sowie Soziales und gesellschaftliche Teilhabe. Es setzt sich dafür ein, dass eine nachhaltige und gemeinwohlorientierte Bodenpolitik ganz nach oben auf die Agenda für die kommende Legislaturperiode des Deutschen Bundestages kommt.

Die gemeinsamen Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl am 26. September 2021 sind dazu ein erster Schritt. Sie zeigen, wie sehr und auf wie vielen Ebenen dringender Handlungsbedarf besteht. Es kann nicht länger hingenommen werden, dass der Boden als eine beliebige Ware behandelt und damit seiner Bedeutung für das Gemeinwohl und für die Chancen kommender Generationen nicht gerecht wird!

Das Bündnis konstituierte sich im Jahr 2020, es ist offen für weitere Partner*innen.

Wahlprüfsteine der planenden Berufe zur Bundestagswahl 2021 und Antworten der Parteien

Im April/Mai 2021 haben die Verbände und Kammern der planenden Berufe in Deutschland an die Parteien CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke und AfD Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl versendet. Broschüre

Antworten der Parteien auf die Wahlprüfsteine - Die Antworten der Parteien werden im Wortlaut wiedergegeben und sind den zwölf Themenbereichen der Wahlprüfsteine zugeordnet.

 

SRL-Stellungnahme zum 4. Gesetz zur Änderung der Sächsischen Bauordnung

SRL-Stellungnahme

Autoren: Dr.-Ing. Johann Hartl und Dr.-Ing. Karlfried Daab für den SRL-Ausschuss Planungsrecht; Dipl.-Ing Tim Schneider für die SRL-Regionalgruppe Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen

Bündnis Bodenwende

Das Bündnis Bodenwende ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Akademien, Kammern, Verbänden und Stiftungen aus den Bereichen Architektur und Raumplanung, Umwelt und Naturschutz sowie Soziales und gesellschaftliche Teilhabe. Es setzt sich dafür ein, dass eine nachhaltige und gemeinwohlorientierte Bodenpolitik ganz nach oben auf die Agenda für die kommende Legislaturperiode des Deutschen Bundestages kommt.

Die gemeinsamen Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl am 26. September 2021 sind dazu ein erster Schritt. Sie zeigen, wie sehr und auf wie vielen Ebenen dringender Handlungsbedarf besteht. Es kann nicht länger hingenommen werden, dass der Boden als eine beliebige Ware behandelt und damit seiner Bedeutung für das Gemeinwohl und für die Chancen kommender Generationen nicht gerecht wird!

Das Bündnis konstituierte sich im Jahr 2020, es ist offen für weitere Partner*innen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.