Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. ist eine Vereinigung von Personen, die in der räumlichen Planung tätig sind und sich ihrer mit dieser Tätigkeit verbundenen gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. Die SRL ist politisch unabhängig und wirtschaftlich eigenständig.

Die Mitglieder der SRL sehen in der Gestaltung ihrer Umwelt durch verantwortliche Umsetzung räumlicher Planungen einen Beitrag zur Zukunftssicherung und eine Voraussetzung für ein „gutes Leben“ kommender Generationen.

Die SRL sieht ihre zentrale Aufgabe darin, sich für die Anerkennung der Notwendigkeit von Planung und für eine anspruchsvolle Planungskultur einzusetzen. Planungskultur verlangt Vorgehensweisen, die sich an Merkmalen wie weite fachliche und soziale Mitwirkung, Offenheit für unterschiedliche Lösungen, Verantwortung gegenüber Natur und Mensch sowie Zukunftssicherung orientieren. Dazu bedarf es der Meinungsbildung und des Meinungsaustauschs aller in der räumlichen Planung tätigen Akteure. Die SRL will dabei demokratische Umgangsformen pflegen, stärken und erweitern.

Die SRL versteht sich als demokratisches Netzwerk und lebt von den Aktivitäten ihrer Mitglieder. Ohne das vielfältige ehrenamtliche Engagement wäre das Netzwerk der SRL nicht möglich. Die unterschiedlichen Berufs- und Lebenserfahrungen der Mitglieder führen zu einer Vielfalt von Antworten auf Fragen aus allen Planungsbereichen. Die SRL pflegt eine Planungs- und Gesprächskultur, die mit den entstehenden Konflikten und Unsicherheiten fruchtbar umgeht. Das ist die Voraussetzung für Lebendigkeit, Ideenreichtum und Kreativität der Arbeit der SRL. Die Mitglieder bilden ein fachliches Netzwerk, das der gegenseitigen Information und Unterstützung dient.

Nach außen zeigt die SRL vorausschauend Chancen und Probleme räumlicher Entwicklungen auf und macht den Ablauf und die Zusammenhänge räumlicher Planung verständlich. Dazu gehört, dass sich die SRL in planungsbezogene politische Prozesse einmischt und Kontakte mit beteiligten Akteuren knüpft. Sie ist in alle Gesetzgebungsverfahren zum Bau- und Planungsrecht eingebunden.

Die SRL setzt sich dafür ein, dass alle am und vom Planungsprozess Beteiligten und Betroffenen eingebunden werden. Daher hat sich die SRL frühzeitig den Prinzipien der Nachhaltigkeit und des Gender Mainstreamings verpflichtet.

Die SRL vertritt berufsständische Interessen und beeinflusst Aus-, Fort- und Weiterbildung im Feld der räumlich wirksamen Planung. In allen Architektenkammern konnte inzwischen die „4. Liste“ (Stadtplanung) unter Mitwirkung der SRL durchgesetzt werden. Die SRL ist als Vertreterin der berufsständischen Interessen aller in der räumlichen Planung Tätigen in den Vertreterversammlungen und Vorständen der Kammern maßgeblich vertreten. Da nur die eingetragenen Planerinnen und Planer durch die Kammern vertreten werden, setzt sich die SRL für berufsständische Interessen auch außerhalb der Kammern ein. In einigen Kammern existiert kein ausreichender Minderheitenschutz für Stadtplaner, sodass die Mehrheit von über 90% Hochbauarchitekten über die Belange der Stadtplaner entscheidet. Umso wichtiger ist eine eigenständige Berufsorganisation der Planenden.