Bei meinem nächsten Besuch möchte ich besonders informiert werden über:
Themen

Wettbewerbe

Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V. lobt  zum zehnten Mal den Otto-Borst-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus.
Der Name des Preises erinnert an den Historiker Prof. Dr. Otto Borst (1924-2001), Gründer des Forum Stadt e.V. und Herausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift Forum Stadt. 

Preis zur Förderung des wissneschafltichen Nachwuchses
Durch die Verleihung will der Verein den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Fachgebieten Stadtgeschichte, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Stadtplanung fördern. Mit dem Preis, der im zweijährigen Turnus vergeben wird, sollen herausragende Leistungen in diesen Fachgebieten prämiert werden. Der Wettbewerb ist offen für schriftliche Studienabschlussarbeiten (Master-, Magister-, Diplomarbeiten) sowie Dissertationen, die sich mit Themen der Entwicklung von Städten in historischer, stadt(bau)historischer, sozialwissenschaftlicher, denkmalpflegerischer, planerischer und städtebaulicher Hinsicht befassen und die an deutschsprachigen Hochschulen erstellt worden sind. Ausgeschlossen sind Habilitationen sowie Forschungsgutachten im Auftrag Dritter. 

Weitere Informationen

Stichtag der Einreichung: 19.02.2023

Mit dem „Hamburger Preis für Grüne Bauten“ werden grüne Dächer und Fassaden prämiert, die beispielhaft für Qualität, Gestaltung und Nutzung in Hamburg und angrenzenden Kreisen stehen.

Der Einsendeschluss für Einreichungen endet am 31. Juli 2022 und die Jury tagt am 19. August 2022.

Die Preisverleihung findet am 14. September 2022 im Rahmen der Eröffnung von „EINFACH GRÜN – Greening the City“ im AIT-ArchitekturSalon, Bei den Mühren 70, in Hamburg statt – eine Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums, erweitert um die Preisträgerprojekte.

Teilnahmeberechtigt sind Eigentümerinnen und Eigentümer, Mieterinnen und Mieter der Objekte sowie alle, die direkt bei der Planung und Realisierung der Begrünung beteiligt waren.

Der Preis wird ausgelobt von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft. Er ist Teil der Hamburger Gründachstrategie.

Alle Informationen finden Sie unter: https://www.einfach-gruen.jetzt/hamburg

Gesucht: Erfolgsgeschichten aus städtischen und ländlichen Räumen

Viele Menschen engagieren sich täglich für eine lebenswerte Heimat. Sie sorgen für die Gemeinschaft, beleben die Kultur, gestalten Treffpunkte und ermöglichen Begegnung und Teilhabe. Diese vielfältigen Erfolgsgeschichten belegen eindrucksvoll den großen Ideen- und Erfahrungsschatz vor Ort und verdienen Anerkennung. Mit dem Wettbewerb Menschen und Erfolge des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen werden diese Geschichten gewürdigt und öffentlich gemacht – auch, damit sie zum Nachahmen anregen.

Der Wettbewerb Menschen und Erfolge ist ein Projekt im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik.

Alle Informationen: https://menschenunderfolge.de/

Bewerbungsfrist: 31.07.2022

Thema: „Die klimaresiliente Zukunft der Region – regionale Strategien zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung“

Die Ausschreibung richtet sich an Studentinnen/Studenten und Absolventinnen/Absolventen von deutschsprachigen Hochschulen und Universitäten.
Prämiert werden herausragende Arbeiten im Bereich der Regionalplanung und der Regionalwissenschaft. Eingereicht werden können Arbeiten zu einem vorher durch den RVMO festgelegten Thema aus dem Gebiet der Regionalplanung/Regionalwissenschaft. Eine Arbeit kann nur einmal eingereicht werden. 
 
 
Einreichungsfrist: 30.09.2022

Unter dem Motto „(Um)Bauen ohne Flächenverbrauch in Berlin und Brandenburg" ruft die Plattform Nachwuchsarchitekt*innen 2022 wieder alle Kreativen auf, ihre ungebauten, nicht realisierten Entwürfe für kreativ (um)gebaute Innen- oder Außenräume aus den Schubladen und von den Wänden zu holen, die möglichst nicht älter als drei Jahre sind.

Einreichungsfrist: 11. September 2022

Weitere Informationen

Die Vereinigung für Stadt- Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. lobt in Kooperation mit dem VCD – Verkehrsclub Deutschland zum siebten Mal den Deutschen Verkehrsplanungspreis aus. 

Im Fokus des diesjährigen Verkehrsplanungspreises stehen Stadtteil- und Ortszentren. Durch die Coronapandemie hat die Stadt der kurzen Wege eine Renaissance erfahren, das Wohnumfeld wurde und wird verstärkt zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet und neu entdeckt. Diesen Schwung gilt es zu nutzen, auch um die zugleich zu beobachtende Zunahme an Pkw-Verkehr und die Abkehr vom ÖPNV zu stoppen. 

Die einzureichenden Unterlagen müssen in der Geschäftsstelle der SRL - Schrammstraße 8, 10715 Berlin - bis Freitag, den 15. Juli 2022, 12:00 Uhr eingegangen sein. 

Weitere Informationen

Seit über 40 Jahren dient der mit insgesamt 25.000 € dotierte Deutsche Städtebaupreis der Förderung einer zukunftsweisenden Planungs- und Stadtbaukultur. Er wird ausgelobt von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und von der Wüstenrot Stiftung gefördert.

Ab 01.05.2012 und bis zum 15. September 2022 (Poststempel) können sich frei­schaffende und angestellte Stadtplaner/innen, Architekten/innen, Landschaftsarchi­tekten/innen sowie öffentliche und private Planungsträger um die Preise bewerben.

Alle Informationen unter: https://staedtebaupreis.de/

Der Peter-Joseph-Lenné-Preis des Landes Berlin wird alle zwei Jahre ausgelobt und gilt als weltweit größter Wettbewerb für junge Kreative unter 35 Jahren.

1. Ideen für einen Hochschulcampus. Mach mit in Berlin!

2. Ideen für die Kulturhauptstadt 2025. Mach mit in Chemnitz!

3. Mehr Grün für Ungarns Hauptstadt. Mach mit in Budapest!

Wettbewerbsunterlagen

Einreichungsfrist: 01.07.2022

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.